Black Friday Week? Nö.

Ich habe ja schon den Black Friday nicht verstanden. Die Black Friday Week, von der ich auf viel zu vielen Webseiten lesen muss, setzt dem noch die Krone auf. Nach Black Friday und Black Friday Week kommt nächstes Jahr vielleicht der Black Friday Month?

Was soll ich nicht alles kaufen. Rabatte hier, alles muss raus dort, haste nicht gesehen da. Dabei weiß ich, wie ich am meisten spare: Ich kaufe nichts. Eigentlich könnte man darüber lachen, wenn einem in einer Werbung für einen Konsumartikel gesagt wird, wieviel man dabei spart.

Ich fahre seit Jahren sehr gut mit der Einstellung, mir eine durch den Kopf spukende Anschaffung gründlich zu überlegen. Und wenn es dann tatsächlich soweit ist, liefert ein Preisvergleich ein günstiges Angebot. Davon gibt es heutzutage genügend, jederzeit. Und wenn sich eine Anschaffung doch als Fehlkauf herausstellt (ich denke spontan an meine Smartwatch), gestehe ich mir das ein. Dann wird der Gegenstand verkauft oder verschenkt.

Mit diesem Konsumverhalten spare ich am meisten. Und zwar nicht nur Geld, sondern auch vor allem Zeit und Nerven.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.