Ein Glas Wein mit Thomas

Nachdem Thomas den Start gemacht hat, bin ich jetzt dran, seine Fragen zum Thema Minimalismus zu beantworten. Hier also der zweite Teil unserer Fragerunde:

Nehmen wir an, wir wären endgültig reif für die Insel. Und wir dürften nur 5 Dinge mitnehmen. Was hättest du im Gepäck? 

  1. Sonnencreme, da ich alle Hoffnungen in eine Südseeinsel setze
  2. Eine Kopfbedeckung
  3. Bücher (Ich hoffe, dass das nur als ein Gegenstand zählt, siehe die dritte Frage)
  4. Ein Radio (Ich werde ja wohl bitte Empfang haben!)
  5. Eine super-duper Multifunktionsdecke (Nachts wird’s kalt und tagsüber wird sie zur Hängematte umfunktioniert. Gibt es so etwas schon?)

Und ja ich weiß, eigentlich sollte man eher an praktische Dinge denken: Verbandskasten, Erste-Hilfe-Set, Medikamentenvorrat, Wasser etc. Da ich aber glaube, dass ich nie unbeabsichtigt auf einer einsamen Insel landen werde, macht meine Liste für mich Sinn. Und ja, das Smartphone bleibt daheim.

Es gibt viele Dinge die wichtiger sind als Geld oder materieller Besitz. Welche Dinge sind das bei Dir? 

Gesundheit. Ist – glaube ich – selbsterklärend.

Weniger ist mehr, das liest und hört man oft. Aber Ausnahmen bestätigen die Regel. Wo ist bei dir mehr einfach mehr?

Bücher, noch und nöcher! Ich weiß, dass E-Book-Reader eine tolle Sache sind und so einige Vorteile bieten. Sie sparen Platz und Gewicht, Bücher sind innerhalb von Sekunden verfügbar, Helligkeit und Schriftgröße lassen sich einstellen und und und.

ABER: Ich persönlich bevorzuge das gedruckte Wort: das Knacken, wenn man das erste Mal ein Buch aufschlägt, die Haptik, die schwarze Spur, die die Druckerschwärze an den Fingerspitzen hinterlässt, das Ein- und Umsortieren von Büchern in meinem Regal, *seufz*. Ich bin dann mal weg.

Ein Gedanke zu „Ein Glas Wein mit Thomas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.