Es wird Herbst. Und dunkel – Teil II

Der goldene Herbst kommt. Das Laub färbt sich bunt, und gerade die Pfalz zeigt sich von ihrer schönsten Seite. Bunte Weinberge, nebelverhangene Landschaften, Kastanien, Kürbissaison, (neuer) Wein, Zeit für lange Wanderungen und Spaziergänge.

Nur schade, dass sich das Wetter in den letzten Tagen doch nicht in bester Postkartenmotivmanier gezeigt hat. Es ist kalt, regnerisch, düster und ich bin nicht fit.

Vielleicht hilft es mir aber, wenn ich mich Thomas‘ Vorsatz anschließe und versuche, mich von der dunklen Jahreszeit nicht runterziehen zu lassen. Das schlechte Wetter wurde genutzt, um die aufgeschobenen Aufgaben abhaken zu können. Und die Tage, an denen es doch noch schön wird, werde ich nutzen, um in der Natur zu sein und doch ein wenig von diesem goldenen Herbst mitzubekommen.

Meine liebste Jahreszeit wird der Herbst nie sein, aber im Vergleich zum Sommer hat es jede Jahreszeit bei mir schwer. Aber bevor ich den endgültigen Herbstblues bekomme, versuche ich das Beste aus ihr zu machen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.