Wer hier schreibt – Teil I

Im Zuge der Verfassung dieser Zeilen stellte ich mir die Frage, zu welchem Zeitpunkt ich damit begann, mich mit dem Thema Reduktion zu befassen. Die Frage ist schnell beantwortet: Ich weiß es nicht mehr.

Nach einer eher offensiven Phase des Konsums nach dem Start ins Berufsleben kam ich zu der Einsicht, dass materieller Besitz allein nicht die Zufriedenheit steigert oder glücklicher macht. Diese Einsicht und das Lesen einiger Bücher und Blogs haben mein Interesse endgültig geweckt. Denn die Themen Reduktion und Minimalismus sind nicht auf den materiellen Konsum beschränkt. Ich selbst sehe mich nach wie vor in der Findung des einen, für mich richtigen und stimmigen Minimalismus.

Seit meinem Studium der Wirtschaftsinformatik arbeite ich als Entwickler und Berater in einer mittelständischen Softwarefirma. Auch dort halten die Themen Reduktion und Vereinfachung Einzug in meinen Arbeitsalltag, vor allem hinsichtlich Planung und Eigenorganisation.

Wenn ich weder beruflich noch privat in die Tasten haue, bewege ich mich am liebsten in der Natur. Gerne zu Fuß, noch lieber aber mit dem Fahrrad.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.